Es ist vollbracht!

 

Endlich ist es so weit und wir können euch nach den Mühen und Anstrengungen (und Spaß ^^) im Studio nun unser neues Album „Vetus et Novum“ (Altes und Neues) präsentieren! Hierauf tummeln sich viele der schönsten Mittelaltermarkt-Klassiker, denen wir neues Leben eingehaucht und auf unsere Weise interpretiert haben.

Ein riesengroßer Dank geht dabei an Gary und Gaby von unserem Studio des Vertrauens für die tolle Unterstützung und die Verwirklichung dieser CD. Im selben Atemzug danken wir auch MikaMedia für die Umsetzung der Covergestaltung. Ihr habt alle einen großartigen Job gemacht!

Im Studio, während des Einsingens der Chöre, sowie später im Proberaum, hat sich „Temus est iocundum“ als Ohrwurm etabliert. Der Beat reißt mit und die fröhlich beschwingte Art macht einfach Spaß! Wir freuen uns schon so sehr, dieses Lied und viele weitere auf der Bühne zu feiern! Für mich, die skandinavischen Sprachen für ihren wundervollen Klang beneidet, war es auch eine Freude Varulfen und Herr Mannelig einzusingen sowie meine Leidenschaft zu Island zu teilen mit Krummavisur, dass wir mit all seinen Strophen vertont haben. Auch der einzige Instrumental-Song -Der Welsche Weibertanz- bringt die Hüften zum Wackeln und zaubert ein Lächeln ins Gesicht. Ich bin absolut komplett zufrieden, dafür dass es das erste Album in dieser Konstellation ist und freue mich auf viele weitere Jahre mit dieser charmanten Besetzung.

 

Auf der Website findet ihr die Möglichkeit zwei der Lieder in voller Länge zu hören. Falls euch das nicht reicht, könnt ihr sie auch direkt in unserem Shop bestellen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0